Eingepackt wie Christos Reichstag

Um zu verhindern das die Steine nass werden habe ich das gesamte Gebäude eingepackt.

Wirklich geholfen hat das aber nicht denn das Wasser ist trotzdem in Strömen in den Bau gelaufen wie diese beiden Bilder von der Wand des Treppenhauses zeigen.

Im Moment herrschen dort 18 Grad minus und das erstaunliche ist das man zuschauen kann wie das Wasser verschwindet. So wie diese Wand hat auch die Wand im Flur vor einer Woche ausgeschaut und da ist es jetzt fast trocken. Erstaunlich doch wie das geschieht. Ich werde wohl mal googeln was da dahinter steckt. Ich vermute mal es hängt mit der trockenen Kalten Luft zusammen.

Da die Temperaturen so bleiben sollen für die nächsten Tage/Wochen werde ich nächste Woche nochmal ein paar Kontrollfotos machen und schauen wie sich die Feuchtigkeit verhält.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.