Befestigung von Kabeln/Rohren auf der Gefitas

nachdem die Frage aufkam wie bekomme ich Kabel/Rohre befestigt OHNE die Folie zu beschädigen.

Ich habe das bei mir mit ‚kleben‘ gemacht und es funktioniert einwandfrei.

Die Rohre/Kabel werden zu Paketen mittels Kabelbindern geschnürt und dann mit einem Streifen Gefitasfolie und Butylband festgeklebt.

Und da Bilder mehr sagen als 1000 Worte so schauts bei mir aus.

DSC_4473

Das Schwimmbad

wird im Schlafzimmer natürlich nicht gebaut. Schaut zwar ein bisschen so aus ist aber eine Folie die verhindern soll das Feuchtigkeit von unten kommt.
Da es bei mir keinen Keller gibt und die Bodenplatte ‚Erdberührtes Bauelement‘ ist, sollte eine Feuchtigkeitssperre eingebaut werden. Normalerweise hat man das im Keller. Man hätte auch Schweißbahnen nehmen können diese sind aber wesentlich aufwendiger was die Verarbeitung angeht. Zum einen sind es jeweils nur 5m je Rolle während die Gefitas PE3/300 50m auf der Rolle hat und zum anderen ist das hantieren mit dem Brenner eine ziemlich Zeitraubende Sache.

Die Folie ist 20cm an den Rändern hochgezogen so das es bis zur Estrich Oberkante reicht.

Die Unterputzdosen

nachdem ich nun schon mehrfach darauf angesprochen wurde warum ich den Hohlwanddosen verwende möchte ich das klarstellen.

Die Dosen haben zwar die gleiche Farbe wie Hohlwanddosen sind aber keine !!

Bei Hohlwanddosen ist der obere Berreich mit einer Wulst versehen die verhindert das die Dose, wenn man Sie in die Wand einbaut, nicht in der Wand verschwindet wenn man die Befestigungsschrauben anzieht.

Leider habe ich aktuell keine Hohlwanddose griffberreit sonst würde ich hier noch ein Bild einstellen.

Das Material der von mir verwendeten Dosen ist deutlich dicker und stabiler als bei den normalen Unterputzdosen aber es sind Unterputzdosen und keine Hohlwanddosen.

Hier nochmal ein Bild, die die Dosen im nicht verbauten Zustand zeigen.

DSC_4465

Das Badezimmer

lange habe ich gegrübelt wie ich wohl das bad am besten Einrichte.

Nachdem ich nicht wirklich eine Lösung gefunden habe gabs heute mal etwas Brainstorming mit den nachbarn…..

Ich denke mit der Lösung die dabei rausgekommen ist kann ich gut leben.

Es wird eine ebenerdige Dusche mit 1,5×1,5m geben, eine frei stehende Wanne ein großes Waschbecken und WC/Bidet.

Hier der Grundriss und eine 3d Simulation. Für die 3d Simu habe ich mir mit der Farbgestaltung nicht wirklich mühe gegeben es dient nur der ‚Meinungsbildung‘

Der Grundriss

bad_entwurf

Der Blick von der Tür in den Raum

20160614_bad_bild

Der Blick von der Fensterseite in Richtung Tür

Blick vom Fenster Richtung Tür

Die Fensterbänke

Lange hat es gedauert bis ich wusste was es werden soll. Das es eine Natursteinfensterbank werden sollte war schon relativ früh klar aber damit fing das Spiel erst an. Es gibt ja SO VIELE schöne Natursteine. Am liebsten hätte ich je etwas in Sandstein genommen. Leider sind die Superempfindlich weswegen die schnell wieder ausschieden. Es blieb wenn man die Kunststeine mal aussen vor läßt nur noch Granit. Aber auch da gibt es ne ziemliche Auswahl. Entschieden habe ich mich jetzt für Multicolor Red. War nicht der billigste aber nachdem ich die jetzt eingebaut habe muss ich sagen das es die richtige Entscheidung war ….

Fensterbank Multicolor Red

Granit Multicolor Red

Kabel in schlitze stecken

So aktuell bohre ich Dosen und Fräse schlitze für die Elektroinstallation.

Nachdem ich mir das dritte mal, beim versuch mit Stahlstiften die Leitungen im Kalksandstein zu fixieren, auf die Finger geklopft habe musste eine andere Lösung her. Nach etwas rumprobieren bin ich auf eine wirklich simple Idee gekommen. Ich nehme einfach Kabelbinder dafür sind sie ja schließlich da 🙂

Naja nicht so wie man Sie üblicherweise einsetzt sondern kreativ und hier das Bild dazu

DSC_4409

Und weil mich das Fummeln in den normalen runden Unterputzdosen beim Brücken für die Steckdosen aufgeregt hat habe ich mich nach alternativen umgeschaut und bin auch fündig geworden.

DSC_4410

Wo Licht ist ist natürlich auch Schatten der Nachteil der Dosen ist das man die Stege, die die Bohrkrone stehen läßt, wegklopfen muss. Ich dachte erst das wäre ziemlicher Aufwand bei Kalksandsteinen aber das geht erstaunlich gut. Also Daumen hoch für die Art der UP Dosen….