Im moment geht hier …

noch alles durcheinander da ich versuche die letzten ‚Jahre‘ aufzuholen. Begonnen hat das Selbstbauprojekt nämlich schon vor einigen Jahren aber ich habe jetzt erst mit dem Blog begonnen weil das eine schöne Art ist den Fortschrit des Projekts zu dokumentieren. Deshalb werden hier in den nächsten Tagen/Wochen noch einige Einträge zeitlich unkoordinert auftauchen. Ausserdem muss ich noch Struktur in die einzelnen Themengebiete bringen 🙂

Die Berge aus Glasschaumschotter wurden

am Mittwoch geliefert und ich muss diese jetzt verteilen. Puh das wird ganz schön Anstrengend werden. Dafür ist aber die Bodenplatte dann gut gedämmt. Ich baue eine 33cm dicke Schicht ein (die nach dem verdichten ca. 25cm ist). Das entspricht etwa 8cm Styrodur. Allerdings hat Glasschaumschotter den Vorteil das er nicht von Nagern und anderem Getier angefressen wird und ausserdem ist er kapillarbrechend und ersetzt die Frostschürze.

Naja und so sieht das ganze aus bevor es verteilt wird ….

Nach dem Abschub kommt der Aushub

für die Abwasserleitungen und die Kanalanschlüsse.In unserem Baugebiet wird strickt zwischen Schmutzwasser und Oberflächenwasser getrennt deshalb gibt es 2 Abwasseranschlüsse und auch 2 Kanalschächte .

Ohne Keller geht es schneller …

da ich alles auf einer Ebene haben wollte gibt es keinen Keller. Deswegen braucht man auch beim Aushub nicht so tief zu buddeln sondern es reicht wenn man den Humus abschiebt.

und das ist das Ergebnis….

Ums Kreuz zu schonen

muss ein Kran her. Gesagt, gesucht und vielleicht auch schon gefunden. Habe mir heute einen Potain 325 A Baujahr 1979 angeschaut. Mal schauen ob ich den bekommen kann. Sollte ich Ihn kriegen folgen Bilder :-).

Willkommen in meinem Selbstbaublog

Da ich mir selbst einen Überblick über den Fortschritt meines Bauprojektes verschaffen wollte dachte ich mir mach doch mal nen Blog, vielleicht gibts ja den ein oder anderen den meine Probleme bzw. Problemlösungen interessieren. Natürlich freue ich mich auch über Lösungsvorschläge wenn ich mal wieder irgendwo nicht weiterkomme.